QM-Software BITqms - Digitales Qualitätsmanagement

Datenschutzinformationen für Bewerber

Informationen für Betroffene gem. Art. 13, 14 und 21 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zum Umgang mit personenbezogenen Daten.

Liebe Bewerberinnen, liebe Bewerber,

hiermit möchten wir Sie entsprechend der Art. 13, 14 und 21 DSGVO darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir über Sie erheben, wie und weshalb wir diese verarbeiten und welche Rechte Ihnen nach der DSGVO zustehen. Welche Daten konkret durch uns erhoben und verarbeitet werden, hängt maßgeblich von den von Ihnen angefragten bzw. bezogenen Leistungen sowie der Art der Inanspruchnahme unserer Services durch Sie ab.

Verantwortliche Stelle

BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH
vertreten durch die Geschäftsführer
Frank Effenberger, Helmut Habermann
Dörrwiesenweg 23
64823 Groß-Umstadt
(im Folgenden: „BITWORKS“)

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Thomas Kolb LL.M., externer Datenschutzbeauftragter
kolbcom GmbH
Augustaanlage 22
68165 Mannheim

Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten im Zusammenhang mit unserem Bewerbungsverfahren folgende personenbezogene Daten:

  • Personen-Stammdaten (Vorname, Nachname, Akad. Titel)
  • Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse)
  • Geburtsdatum
  • Familienstand
  • Berufsqualifikation
  • Bewerbungsschreiben
  • Zeugnisse
  • Lebenslauf
  • Beruflicher Werdegang
  • Kommunikationsdaten
  • Testergebnisse bzgl. Einarbeitung BITqms
  • Bei Auszubildenden und Praktikanten: Kontaktdaten der Eltern und Ausbildungsdauer
  • Lichtbild
  • weitere Daten, soweit wir zu deren Erhebung und Verarbeitung gesetzlich verpflichtet sind
  • weitere Daten, welche Sie uns freiwillig mitgeteilt haben
Darüber hinaus verarbeiten wir auch sonstige Daten, die bei ordnungsgemäßer Erbringung arbeitsvertraglich geschuldeter Leistung durch Sie mitgeteilt werden.

Zwecke der Verarbeitung und rechtliche Grundlagen

a) Durchführung und Anbahnung von Arbeitsverhältnissen
Zweck der Erhebung und Verarbeitung ist es, eine Auswahlentscheidung hinsichtlich der jeweils ausgeschriebenen Stelle treffen zu können und diese an den Bewerber zu kommunizieren. Rechtliche Grundlagen der Verarbeitung sind insoweit § 26 Abs. 1, Abs. 3 BDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

b) Einwilligung
Ihnen steht die Möglichkeit offen, in die Aufnahme in unseren allgemeinen Bewerberpool einzuwilligen. Sie können die Einwilligung im Rahmen Ihrer (Online-)Bewerbung oder per E-Mail an die bei der Stellenausschreibung hinterlegten E-Mail-Adresse erklären.
Wenn Sie einwilligen, werden Ihre personenbezogenen Daten, wie bereits oben erläutert, erhoben und auch über das konkrete Bewerbungsverfahren hinaus, für das Sie eine Bewerbung eingereicht haben, gespeichert. Sie willigen damit insbesondere ein, dass BITWORKS diese Daten verwendet, um Sie später zu kontaktieren und das Bewerbungsverfahren fortzusetzen bzw. neu zu eröffnen, falls Sie für eine andere Stelle in Betracht kommen sollten.
Diese Einwilligung ist freiwillig und kann ohne Angabe von Gründen verweigert werden, ohne dass Sie deswegen Nachteile in dem konkreten Bewerbungsverfahren befürchten müssen. Eine erklärte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden; in diesem Fall werden Ihre Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens bzw. bis zum Eingang Ihres Widerrufs unverzüglich gelöscht.
Unabhängig von einem etwaigen Widerruf werden Ihre Daten spätestens nach einem Jahr gelöscht, sofern sich zwischenzeitlich keine weiteren Stellenmöglichkeiten ergeben haben.
Rechtliche Grundlagen der Verarbeitung sind insoweit § 26 Abs. 2 BDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

c) Lichtbilder
Soweit Sie uns Lichtbilder zuschicken, verarbeiten wir diese auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Zweck der Verarbeitung ist hierbei, Ihre Bewerbung ordnungsgemäß zu erfassen und unverfälscht bearbeiten zu können. Im Rahmen der Auswahlentscheidung über die Stellenbesetzung findet in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorgaben des AGG keine Berücksichtigung des Lichtbildes statt.

Herkunft der personenbezogenen Daten

Wir erheben personenbezogene Daten für gewöhnlich nur unmittelbar bei Ihnen.

Ausnahmsweise erheben wir Daten zu Ihnen über Dritte:

  • Soweit diese im Zusammenhang mit der Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses stehen, Informationen über vergangene Strafverfahren und Verurteilungen, die sich durch eine Überprüfung der Vorstrafenregister ergeben;
  • Informationen über Ihre vorherige Beschäftigung (einschließlich Beschäftigungsnachweis) und weitere Informationen hinsichtlich Ihrer Eignung und Qualifikation für unser Unternehmen, die sich aus von Ihnen und / oder Dritten (z.B. Personalagenturen) bereitgestellten Referenzen ergeben;
  • Weitere Informationen, die wir über externe Dienstleister, die von uns mit der Bewerberüberprüfung beauftragt wurden, erhalten;
  • Wir holen Informationen aus bestimmten öffentlich zugänglichen Quellen (einschließlich des Internets – wie z.B. Xing, LinkedIn etc.).

Speicherdauer und Löschfristen

Sofern Ihre Bewerbung nicht in einem Beschäftigungsverhältnis mündet und Sie keine Einwilligung zwecks der Aufnahme in dem Bewerberpool erklärt haben, löschen wir Ihre Daten spätestens innerhalb von sechs Monaten nach Zugang unserer Absage an Sie.

Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung und einer anschließenden Anstellung in unserem Unternehmen, werden Ihre Daten für die Dauer des Arbeitsverhältnisses gespeichert. Hierzu werden Sie gesondert belehrt.

Datenübermittlung und Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen benötigen.

Ihre Betroffenenrechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns vorgenommene Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung oder Löschung ihrer Daten nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Mitteilung nach Art. 19 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung entsprechend Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO verarbeiten, haben Sie nach Art. 7 DSGVO das Recht diese jederzeit zu Widerrufen. Wir weisen Sie darauf, dass ein Widerruf nur für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor Ihrem Widerruf erfolgt sind, werden von Ihrem Widerruf nicht betroffen und bleiben weiterhin rechtmäßig. Bitte beachten Sie, dass wir trotz Ihres Widerrufs gesetzlich zur Aufbewahrung und Dokumentation gewisser Daten verpflichtet sind (s. Ziffer 6 dieser Datenschutzinformation).

Widerspruchsrecht

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder lit. f) DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Zur Ausübung Ihrer oben genannten Rechte genügt ein Schreiben in Textform, dass Sie bitte an die oben genannte Adresse richten oder per E-Mail an datenschutz@bitworks.net versenden.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Datenaufsichtsbehörde.
In Hessen ist zuständige Aufsichtsbehörde:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden
Tel.: +49 611 1408 – 0
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Nähere Informationen erhalten Sie auch unter folgendem Link: 
https://datenschutz.hessen.de/

Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten zur Durchführung und Anbahnung von Arbeitsverhältnissen ist in der Regel weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind somit nicht verpflichtet, Angaben zu personenbezogenen Daten zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese für die Entscheidung über eine Einstellung in der Regel erforderlich sind.

Soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bereitstellen, können wir ggf. keine Auswahlentscheidung zu Ihren Gunsten treffen. Wir empfehlen, immer nur solche personenbezogenen Daten anzugeben, welche für den Bewerbungsprozess erforderlich sind.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Wir nutzen grundsätzlich keine Verfahren, bei denen eine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO stattfindet. Sollten wir derartige Verfahren in Einzelfällen doch einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren und Ihre Einwilligung einholen, sofern dies gesetzlich notwendig ist.

Kontakt

Sollten Sie Fragen bzgl. der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zu Ihrer Verfügung. Diese richten Sie bitte an oben genannte Adresse.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzinformation

Diese Datenschutzinformation ist aktuell gültig und hat den Stand Januar 2022.

Wir behalten uns vor diese Datenschutzinformation bei Bedarf zur Anpassung an gesetzlich und technische Entwicklungen oder im Zusammenhang mit dem Angebot neuer Dienstleistungen oder Produkte zu aktualisieren. Sollten wir unsere Datenschutzpolitik ändern, werden wir diese direkt in diese Erklärung auf unserer Homepage und an anderen Orten, die wir für angemessen halten, einstellen. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern.

Scroll to Top