QM-Software BITqms - Digitales Qualitätsmanagement

Unsere Neuigkeiten

An dieser Stelle finden Sie alle Neuigkeiten rund um BITWORKS und unsere Software BITqms. Wir informieren Sie über aktuelle Themen aus unserem Unternehmen, den Bereichen Qualitätsmanagement & IT, Neuerungen rund um unsere Software BITqms, aktuellen Veranstaltungen und vielem mehr.

Neuigkeiten rund um BITWORKS und die QM-Software BITqms
Lieferkettengesetz Software im Gesundheitswesen - BITqms Medical
Das Lieferkettengesetz (LkSG) verfolgt das Ziel, grundlegende Menschenrechte in globalen Lieferketten zu schützen. Unternehmen und Einrichtungen im Gesundheitswesen in Deutschland müssen dazu seit Januar 2023 konkrete Sorgfaltspflichten erfüllen. Die Software BITqms unterstützt Sie dabei: Vom Einrichten eines Beschwerdemanagements für anonyme Beschwerden über Portale, dem Aufbau eines Risikomanagements zur regelmäßigen Risikoanalyse und der systematischen Auswertung bis zur übergreifenden, transparenten Dokumentation und Berichterstattung.
Was versteht man unter Dokumentenlenkung?
Unter Dokumentenlenkung versteht man alle Schritte im Dokumenten-Lebenszyklus, wie Erstellen, Prüfen, Freigeben/Genehmigen, Verteilung, Aktualisierung, Archivierung. Die DIN EN ISO 9001:2015 legt im Abschnitt 7.5 Anforderungen an die Dokumentenlenkung fest. So wird die eindeutige Kennzeichnung (bspw. durch Titel, Referenznummer, Autor, Version) und ein geeignetes Format und Medium gefordert. Wichtig sind die angemessene Prüfung und Freigabe der Dokumente, sodass Eignung und Angemessenheit sichergestellt werden. Ebenso soll das Unternehmen gewährleisten, dass die Beschäftigen Zugriff auf die...
Success Story mit GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH
Seit 2018 trägt die Software BITqms zur Organisation des Qualitätsmanagements der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar bei. Nach und nach konnten Prozesse digitalisiert und zentralisiert und so deutliche Arbeitserleichterungen in verschiedenen Bereichen erzielt werden, z.B. Dokumentenlenkung- und verteilung, Patientenbefragungen, Durchführung von Audits und Maßnahmenverfolgung. In der stetigen Weiterentwicklung des QM-Systems findet BITqms fortlaufend neue Einsatzgebiete.
Success Story mit dem Caritasverband Arnsberg-Sundern e.V.
Um ein ganzheitliches Konzept im Qualitätsmanagement optimal zu verfolgen und dieses stets zu verbessern, wurde im Jahr 2021 zunächst das Dokumentenmanagement mit der Software BITqms integriert. Schnell folgten weitere Module schrittweise im Rahmen einer Priorisierung entsprechend der Anforderungen des Verbandes. Seit 2022 setzt der Caritasverband Arnsberg-Sundern e.V. vollständig auf BITqms und es sind weitere Umsetzungsmöglichkeiten mit der Software in Planung.
Hinweisgeberschutzgesetz endgültig beschlossen - HinSchG tritt im Juni 2023 in Kraft.
Nach mehreren Anläufen und Anpassungen am Gesetzesentwurf konnte der Vermittlungsausschuss am Dienstag eine Einigung erzielen, die nun am Freitag, den 12. Mai 2023, zur endgültigen Zustimmung des Bundesrates zum Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) geführt hat. Somit wird die EU-Whistleblower-Richtlinie in nationales Recht überführt und das Gesetz für einen besseren Schutz hinweisgebender Personen wird Mitte Juni in Kraft treten. Das HinSchG betrifft Behörden und Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten und sieht vor, innerhalb bestimmter Fristen bis zum Ende des Jahres 2023 eine interne Meldestelle...
Lieferantenportal mit der Software BITqms
Lieferantenportale ermöglichen eine effizientere Kommunikation und besseren Informationsaustausch zwischen beschaffenden Unternehmen und ihren Lieferanten. Mit der Software BITqms ist die zielgerichtete Informationsbereitstellung und Aufgabenkoordination mit Ihren Lieferanten über ein Lieferantenportal unkompliziert möglich.
Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG):  Inkrafttreten steht weiter aus.
Bereits im Dezember 2022 hat der Deutsche Bundestag das Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) beschlossen, um die Umsetzung EU-Whistleblower-Richtlinie auch in nationales Recht zu überführen. Nach mehreren Anpassungen am Gesetzesentwurf wurde die Behandlung des Gesetzesentwurfs durch den Bundestag am 30. März 2023 noch einmal verschoben. Die Veröffentlichung und damit ein Datum für das Inkrafttreten stehen also weiterhin aus. Dennoch ist noch immer klar: Das HinSchG wird kommen. Der aktuelle Gesetzesentwurf enthält zudem eine Verkürzung der Frist für das Inkrafttreten auf einen Monat. Findet die...
Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) wird kommen - Seien Sie vorbereitet mit BITqms.
Seit 2021 gilt die EU-Whistleblower-Richtlinie 2019/1937. Im Dezember 2022 hat der Deutsche Bundestag das Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) beschlossen, um die Umsetzung auch in nationales Recht zu überführen. Nach der Sitzung am vergangenen Freitag steht die Zustimmung des Bundesrats nach wie vor aus, aber klar ist: Das Gesetz wird kommen. Das HinSchG betrifft Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten und sieht vor, eine interne Meldestelle einzurichten, die meldenden Personen die Abgabe von Hinweisen zu Unregelmäßigkeiten oder Fehlverhalten ermöglicht.
Das neue BITqms-Release 4.6.3
Ab sofort ist die neue BITqms-Version 4.6.3 verfügbar. Mit dem Release haben unsere Softwareentwicklung und Qualitätssicherung wieder viele Ideen und Anregungen unserer Kunden umgesetzt. Durch die stetige Verbesserung und Erweiterung der Funktionen von BITqms, möchten wir Ihren Arbeitsalltag maßgeblich vereinfachen. So freuen wir uns auch in Zukunft Ihre Ideen und Wünsche einfließen zu lassen. Mit der Version 4.6.3 bieten wir wieder eine Reihe an Neuerungen. Eine Auswahl finden Sie hier: Mit der neuen Version wurden die Arbeitsabläufe innerhalb der Software vereinfacht: Die gezielte Rückgabe...
Lieferkettengesetz erfüllen mit der Software BITqms
Das neue Lieferkettengesetz verfolgt das Ziel, grundlegende Menschenrechte in globalen Lieferketten zu schützen. Ab Januar 2023 müssen Unternehmen in Deutschland dazu konkrete Sorgfaltspflichten erfüllen. Die QM-Software BITqms unterstützt dabei den kompletten Umfang des Lieferkettengesetzes vom Einrichten eines Beschwerdemanagements für anonyme Beschwerden über Portale, dem Aufbau eines Risikomanagements zur regelmäßigen Risikoanalyse und der systematischen Auswertung bis zur übergreifenden, transparenten Dokumentation und Berichterstattung.
Nach oben scrollen