BITWORKS-Darmstadt IT Lösungen, QM-Software BITqms
2005-2015  10 JAHRE BITqms  Einfach. Flexibel. Effizient.
BITWORKS - IT Services - QM Software
BITqms Qualitätsmanagementsoftware
BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Kontakt Haben Sie Fragen oder benötigen den richtigen Ansprechpartner?

BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Kontaktaufnahme per Telefon  (06078) 780 59-0
BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Kontaktausfnahme per E-Mail  info@bitworks.net
BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Kontaktaufnahme (Kontaktformular)  Kontaktformular
BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Kontaktaufnahme für Live-Präsentation  Live-Präsentation
BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Feedbackformular   Feedback

Mo-Fr. 08:30-17:00 Uhr
BITqms Software für Qualitätsmanagement
BITqms Qualitäts- und Managementsoftware

BITqms Referenzen

Wenn Sie Interesse haben, die QM Software BITqms im Praxiseinsatz kennen zu lernen, stellen wir gerne den Kontakt für Sie her. 

BITqms QM Software

Weitere Infos

Hier finden Sie weitere Informationen zu Thema. 

BITqms Qualitäts- und Managementsoftware
BITqms Software für Integriertes Management mit System

Prozessintegrierte Managementsysteme als Erfolgsfaktor.

Wachsender Wettbewerbsdruck und zunehmende Dynamik im Unternehmensumfeld verlangen die Abkehr von klassischen, funktionsorientierten Organisationsformen hin zu prozessorientierten Managementsystemen.

(Marketing)_ISO_NormenDer Grundgedanke des prozessorientierten Ansatzes ist dabei, dass ein Managementsystem, das auf die Kernprozesse des Unternehmens ausgerichtet ist, flexibler auf die zunehmende Komplexität der Anforderungen reagieren kann. 

Managementsysteme enthalten Elemente zur Festlegung von Zielen, zur Überwachung und Messung, zur Bereitstellung von Ressourcen und zur Festlegung von Verantwortlichkeiten, Zuständigkeiten und Befugnissen sowie zur ständigen Verbesserung.

Spezifische Managementsysteme:

  • Qualitätsmanagement (ISO 9001, EFQM).
  • Umweltmanagement (ISO 14001, EMAS).
  • Arbeitssicherheits- und Gesundheitsmanagement (OHSAS 18001, LASI Leitfaden, OHRIS).
  • Risikomanagement (ISO 31000, DIN EN 15224).
  • Kunden- und Lieferantenmanagement.
  • Informations- und Wissensmanagement.
  • Hygienemanagement (HACCP, IFS Food, BRC).
  • Energiemanagement (ISO 50001).

Für Unternehmen ist es mit erheblichem Aufwand verbunden, für verschiedene Managementbereiche jeweils eigene Systeme mit dazugehörender Systematik aufzubauen. Die Zusammenführung der sich teilweise überschneidenden spezifischen Managementsysteme für Qualität, Umwelt etc. zu einem Integrierten Managementsystem (IMS) ist eine logische Folge.

Durch ein Integriertes Managementsystem (IMS) kann die Effizienz signifikant gesteigert werden. Kostensenkungen und langfristige Verbesserung sind die Resultate.

BITqms Managementsoftware: Integriertes Management (ISO 9001, ISO 14001, OHSAS 18001 u.a.)

Integriertes Management mit BITqms.

BITqms fügt durch seine anpassungsfähige Konzeption die spezifischen Managementsysteme zu einem Integrierten Managementsystem (IMS) zusammen.

Diese Integration deckt alle Bereiche des Managementsystems wie Dokumentation, Prüfung der betrieblichen Vorgänge aber auch Organisation, Lenkung sowie Weiterentwicklung der Geschäftsprozesse ab.

Durch die gleichzeitige Berücksichtigung aller Managementaspekte (Qualitätsmanagement, Risikomanagement, Projektmanagement, Umweltmanagement, Arbeitsschutz/Sicherheit, etc.) erhöht BITqms den operativen Nutzen des Managementsystems. Die verantwortlichen Mitarbeiter und Teams haben eine ganzheitliche, integrierte Sicht auf die Aufgaben und sind für die Umsetzung aller Aspekte im Prozess mitverantwortlich.

Integriertes Management: Vorteile.

  • Vermeidung von Doppelarbeit und Überschneidungen.
  • Nutzung von Synergieeffekten.
  • Ganzheitliche Sicht auf die Unternehmensprozesse.
  • Begrenzung des Verwaltungsaufwandes für das Managementsystem.
  • Kostensenkung und langfristige Verbesserung der Resultate.
  • Größere Akzeptanz bei den Mitarbeitern.