BITWORKS-Darmstadt IT Lösungen, QM-Software BITqms
2005-2015  10 JAHRE BITqms  Einfach. Flexibel. Effizient.
BITWORKS - IT Services - QM Software
BITqms Qualitätsmanagementsoftware
BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Kontakt Haben Sie Fragen oder benötigen den richtigen Ansprechpartner?

BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Kontaktaufnahme per Telefon  (06078) 780 59-0
BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Kontaktausfnahme per E-Mail  info@bitworks.net
BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Kontaktaufnahme (Kontaktformular)  Kontaktformular
BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Kontaktaufnahme für Live-Präsentation  Live-Präsentation
BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH - IT for People - Darmstadt-Groß-Umstadt - Feedbackformular   Feedback

Mo-Fr. 08:30-17:00 Uhr
BITqms Software für Qualitätsmanagement
BITqms Qualitäts- und Managementsoftware

BITqms Referenzen

Wenn Sie Interesse haben, die QM Software BITqms im Praxiseinsatz kennen zu lernen, stellen wir gerne den Kontakt für Sie her. 

BITqms QM Software

Weitere Infos

Hier finden Sie weitere Informationen zu Thema. 

BITqms Qualitäts- und Managementsoftware
BITqms Qualitäts- und Managementsoftware: Dokumentation - Wissen schaffen und vermehren

BITqms Dokumentenmanagement: Wissen schaffen und vermehren

Der Informationsfluss innerhalb der Dokumentenlenkung von BITqms wird vom System gelenkt, die Beteiligten automatisch per E-Mail informiert.

Das nachfolgende Beispiel erläutert diese Systematik: Wenn ein Verfasser eines Dokuments im Kontext der Dokumentenfreigabe (Dokumentenlenkung) seine Arbeit abschließt, löst er damit gleichzeitig den Versand einer E-Mail an den Prüfer aus.

BITqms Qualitätsmanagementsoftware: Automatische Kommunikation in der Dokumentenfreigabe (Dokumentenlenkung).
Abbildung: Kommunikation und Information in der BITqms Dokumentenlenkung (Beispiel).

Eine positiv abgeschlossene Prüfung wird dem für die Freigabe zuständigen Mitarbeiter per E-Mail mitgeteilt, die entsprechende Information bei abgelehnter Prüfung erhält der Verfasser.

Wurde innerhalb einer frei definierbaren Zeit eine Aufgabe nicht erledigt, erinnert BITqms den Mitarbeiter per E-Mail und informiert zusätzlich den Qualitätsmanagement-Beauftragten (QMB).

Bei Freigabe eines Dokuments werden systemgesteuert die betroffenen Nutzer/Leser informiert.

BITqms Qualitätsmanagementsoftware: Dokument lesen inkl. Versionsvergleich und Lesebestätigung (Dokumentenlenkung)

Lesebestätigung und Wiedervorlage

Handelt es sich um ein Dokument, bei dem sichergestellt sein muss, dass es zur Kenntnis genommen wurde, kann der Verantwortliche Lesebestätigungen anfordern, die die betreffenden Mitarbeiter per Mausklick abgeben können.

Diese Bestätigungen können vom Verantwortlichen jederzeit eingesehen und aus BITqms heraus exportiert werden.

BITqms erinnert automatisch an die fällige Prüfung und Überarbeitung von Dokumenten.

Nach Ablauf des zuvor definierten Zeitraums, z.B. 14 Tage vor dem geplanten Prüfungstermin, werden die verantwortlichen Mitarbeiter per E-Mail an die anstehende Aufgabe erinnert.

Die Aktualitätsprüfung und Freigabe des Dokuments wird ebenfalls von BITqms gesteuert und überwacht.

BITqms Software für Meinungsmanagement: Fehler, Beschwerden, Ideen, Maßnahmen, Aufgaben und KoordinationIntegrierte Kommunikation.
Gezielte Zusammenarbeit.
Automatische Leistungssteigerung.

Austausch ermöglichen.
  • Notizen und Kommentarfunktion für Dokumente und laufende Vorgänge.
  • Intranet für die betriebsinterne Kommunikation.
  • Kenntnisnahmen und Lesebestätigungen gewährleisten Informationsfluss.
Aufgabenbearbeitung kontrollieren.
  • E-Mail-Benachrichtigungssystem für Aufgaben (Verteilung und Weiterleitung).
  • Erinnerungs- und Eskalationsfunktion für unerledigte Aufgaben/Terminüberschreitungen.
  • Persönliches Infocenter mit Übersicht über Aufgaben, Kommentare, etc.
Relevante Informationen bereitstellen.
  • Konsequente Einbeziehung der Mitarbeiter in relevante Informationen für Aufgaben.
  • Projekt- und teambezogene Information und Kommunikation.
  • Systemunterstützung für wiederkehrende Aufgaben.

Zugehörige Themen